Gesundheit im Wahlkreis 11 Lübeck
Gesundheit im Wahlkreis 11 Lübeck

Quelle: luebeck.de (Screenshot)

[Gesundheit im Wahlkreis] Lübeck: Der Bundestagswahlkreis 11 mit 181.921 Wahlberechtigten (2013) liegt in Schleswig-Holstein und umfasst neben der Hansestadt Lübeck vom Kreis Herzogtum Lauenburg das Amt Berkenthin sowie die Gemeinden Grinau, Groß Boden, Groß Schenkenberg, Klinkrade, Labenz, Linau, Lüchow, Sandesneben, Schiphorst, Schönberg, Schürensöhlen, Siebenbäumen, Sirksfelde, Steinhorst, Stubben und Wentorf aus dem Amt Sandesneben-Nusse.

Fundstelle zum Thema "Gesundheit":

Wo drückt der Schuh in der Gesundheitsversorgung?

Eine demografiebezogene Bestandsaufnahme fur Lübeck

Ergebnisse einer mehrphasigen qualitativen Studie des Zentrums fur Bevölkerungsmedizin und Versorgungsforschung (ZBV) in Kooperation mit dem Wissenschaftsmanagement der Hansestadt Lübeck

Wegen der großen Bedeutung des Themas Gesundheit sollte man annehmen, dass die umfassende Frage nach Verbesserungsbedarf bei der Gesundheitsversorgung oft gestellt wird. Dies ist – aus verschiedenen Gründen – nicht der Fall ...

 

Fakten zum Erfolg dieses Angebots: -

Fakten zum Gesundheitszustand im Wahlkreis:

Gesundheitsberichterstattung

Gesundheitsamt der Hansestadt Lübeck

Was bieten wir Ihnen?

Systematsiche Darstellung und Analysen des Gesundheitszustandes und der Gesundheitsversorgung der Lübecker Bevölkerung bzw. einzelner Bevölkerungsgruppen im Kontext zu ihren sozialen und wirtschaftlichen Lebensverhältnissen.

Was wollen wir?

  • Gesundheitsprobleme und Versorgungsdefizite benennen
  • BürgerInnen, Fachöffentlichkeit und Politik informieren
  • Risikominderndes Gesundheitsverhalten fördern
  • Entwicklung des Gesundheitswesens konstruktiv mitgestalten

Veröffentlichungen

 

Grafiken aus dem Lübecker SeniorInnen-Gesundheitsbericht des Gesundheitsamtes Lübeck, September 2012:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie die Zunahme der stationären Erkrankungsfälle zeigt, müssen die Lübecker Senioren/innen nicht nur häufiger stationär behandelt werden, sondern sie erkranken offensichtlich auch häufiger.

Der allgemeine Gesundheitszustand der Lübecker Senioren/innen hat sich im Laufe von rund 10 Jahren deutlich verändert. Mehr denn je bestimmen chronisch degenerative und hier insbesondere auch psychiatrische Erkrankungsbilder das Krankheitsgeschehen in der Lübecker Altenbevölkerung. Das zeigt sich nicht nur bei den Krankenhausanlässen der Senioren/innen, sondern auch bei den Todesursachen und an dem Spektrum der gesundheitlichen Einschränkungen der Pflegebedürftigen und Schwerbehinderten.

 

Bewertungen: -

Quellen: luebeck.de / de.wikipedia.org

 

Deutsche Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) © Alle Rechte vorbehalten. Start Über uns Kontakt Datenschutz Impressum