Gesundheitsbericht Eimsbüttel 2012 Zusammenfassung-11

Eidelstedt

 

  • deutlicher Rückgang der Bevölkerung U18
  • sehr hoher Anteil an Bevölkerung 65+
  • niedrige Mobilität
  • höchster Anteil Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund an der Bevölkerung U18
  • höchster Anteil an Langzeit-Arbeitslosen neben Stellingen
  • geringste durchschnittliche Einkünfte je Steuerpflichtiger (2004)
  • extrem hoher Anteil an Kindern in Mindestsicherung
  • hat neben Stellingen trotz günstiger Entwicklung in den letzten Jahren bei den Männern immer noch die höchsten Raten an vorzeitiger Sterblichkeit im Bezirk
  • außerhalb des Kerngebiets geringster Anteil Frauen,die an Kreislauferkrankungen sterben

 

 

<< 11 von 15 >>

Quelle: hamburg.de/eimsbuettel

Gesundheitsbericht Eimsbüttel 2012

Basisdaten zur gesundheitlichen Lage im Bezirk Hamburg-Eimsbüttel 1998-2009

Zusammenfassung wichtiger Ergebnisse in den Stadtteilen und Regionen

Download: Gesundheitsbericht Eimsbüttel 2012 (PDF; 7,3 MB)

 

 

 

Deutsche Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) © Alle Rechte vorbehalten. Start Über uns Kontakt Datenschutz Impressum