Gesundheit im Wahlkreis 26 Friesland – Wilhelmshaven – Wittmund

Quellen: friesland.de; wilhelmshaven.de; kreis-wtm.de (Screenshots)

[Gesundheit im Wahlkreis] Friesland – Wilhelmshaven – Wittmund: Der Bundestagswahlkreis 26 mit 189.823 Wahlberechtigten (Stand 2013) liegt in Niedersachsen und umfasst die Stadt Wilhelmshaven sowie die Landkreise Friesland und Wittmund.

Fundstelle zum Thema "Gesundheit":

Gesundheitsbericht (2011)

Impfraten Wilhelmshavener Schüler

unter Berücksichtigung der Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Das Gesundheitsamt erhebt im Rahmen der Schuleingangsuntersuchung seit Jahren den Impfstatus der Einschüler und Einschülerinnen. Seit 2008 wird dabei nicht nur der Anteil der Kinder mit abgeschlossener Grundimmunisierung, sondern auch der Anteil mit altersentsprechenden Auffrischungen dokumentiert. Zusätzlich werden von Mitarbeitern des Gesundheitsamtes in den Schulen die Impfausweise aller Sechstklässler kontrolliert und den Schülern und Schülerinnen eine Elterninformation mit Hinweis auf die individuell noch ausstehenden Impfungen ausgehändigt. Eine EDV-auswertbare Dokumentation des jeweiligen Impfstatus erfolgt erst seit 2010. (...)

Bei der Kontrolle der Impfausweise haben wir im Herbst 2010 erstmals erfasst, ob alle Grundimmunisierungen abgeschlossen sind, und ob wenigstens eine Auffrischung gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Polio erfolgt ist. Leider war die Kooperation der Schulen bei der Kontrolle der Impfausweise der Sechstklässler sehr unterschiedlich. Die Anteile der uns in den jeweiligen Schulen vorgelegten Impfausweise lagen zwischen 21,4 % und 90,2 %. Über alle Wilhelmshavener Schulen konnten wir von 76,0 % der Schüler und Schülerinnen des sechsten Schuljahres die Impfpässe einsehen und auswerten. (...)

Schlussfolgerungen

  • Die seit Jahren hohen Grundimmunisierungsraten der Einschulungskinder dürfen nicht dazu verleiten, in den gemeinsamen Bemühungen um einen vollständigen Impfschutz nachzulassen.
  • Im Kleinkind- und Vorschulalter müssen die Impfraten der in den letzten Jahren neu eingeführten Impfungen gegen Windpocken, Pneumokokken und Meningokokken konsequent gesteigert werden.
  • Spätestens mit der Einschulung sollte der Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten mit einem Tdap-Impfstoff einmal aufgefrischt sein, diese Auffrischung muss aktiver angeboten werden.
  • Bei Mädchen bietet sich es sich an, ab dem 12. Lebensjahr mit der HPV-Impfung Impflücken zu schließen und die Auffrischung gegen Polio gemeinsam mit der zweiten Tetanus-, Diphtherie- und Keuchhusten-Auffrischung mit einem Tdap-IPV-Impfstoff durchzuführen.
  • Da schon bei Kindern und Jugendlichen Auffrischimpfungen fehlen, sind bei Erwachsenen erhebliche Impflücken zu befürchten. Jeder Arztkontakt sollte deshalb Anlass zur Überprüfung des Impfstatus und zum Schließen von Impflücken – auch mit Tdap-Impfstoff – sein.

Bilderstrecke

 

 

 

 

 

 

 

 

Fakten zum Gesundheitszustand im Wahlkreis:

Gesundheitsberichterstattung (2008)

Jahresbericht zur Kindergesundheit im Landkreis Friesland

Aus der Einleitung:

Als Indikatoren für die Kindergesundheit im Landkreis Friesland können die Ergebnisse der Schuleingangsuntersuchungen dienen. Die Schuleingangs-untersuchung ist die einzige standardisierte Untersuchung, bei der ein gesamter Jahrgang der Bevölkerung ärztlich untersucht wird.

Aus epidemiologischer Sicht stellt die Datenbasis eines gesamten Jahrgangs die Möglichkeit dar, differenzierte, vergleichbare Aussagen über die gesundheitlichen und psychosozialen Verhältnisse aller Kinder zu machen und sich mit anderen Kommunen zu vergleichen.

Die erhaltenen Gesundheitsdaten stellen eine wichtige Grundlage für die bevölkerungs- und gesundheitspolitischen sowie kommunalen Entscheidungen dar.

Der vorliegende Gesundheitsbericht liefert einige ausgewählte Befunde der Schuleingangsuntersuchungen, die eine hohe Relevanz für den Landkreis Friesland haben und bei denen ein Handlungsbedarf erkennbar ist. Wir möchten die Ergebnisse nutzen, um frühe präventive Maßnahmen so zu gestalten, dass Gesundheitsprobleme bei den Kindern frühzeitiger und nicht erst zum Schulanfang erkannt und behoben werden können.

Bilderstrecke

 

Bewertungen: keine

 

Quellen: friesland.de; wilhelmshaven.de; de.wikipedia.org

Impfraten Wilhelmshavener Schüler: hohe Grund-immunisierungsraten, mangelnde Auffrischimpfungen >>>

 

Jahresgesundheitsbericht zur Kindergesundheit im Landkreis Friesland: Erfahrungen und Ergebnisse der Schuleingangsuntersuchungen >>>

 

Deutsche Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) © Alle Rechte vorbehalten. Start Über uns Kontakt Datenschutz Impressum