News-Archiv

Corona-News:


06.08.2020
Stellungnahme der Ad-hoc-Kommission SARS-CoV-2 der Gesellschaft für Virologie: SARS-CoV-2-Präventionsmassnahmen bei Schulbeginn nach den Sommerferien
Stellungnahme GfV_Bildungseinrichtungen_20200806_final_sent (g-f-v.org)

***

05.08.2020
Ein Plan für den Herbst
Gastbeitrag von Prof. Dr. med. Christian Drosten (zeit.de)

***

Corona Warn-App:
Aufruf der Bundesregierung

Die wichtigsten Fragen zur Corona-Warn-App des Bundes (welt.de)

***

Dr. Ellis Huber, Vorstandsvorsitzender des Berufsverbandes der Präventologen:
Die Corona Pandemie, gute Medizin und das normale Sterben (praeventologe.de)
Das Virus, die Menschen und das Leben – die Corona-Pandemie und die alltägliche  
Gesundheitsversorgung (PDF)

 

***

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe, Hedwig Francois-Kettner u.a.: Datenbasis verbessern - Prävention gezielt weiterentwickeln - Bürgerrechte wahren

***

Netzwerk Evidenzbasierte Medizin: "Covid-19 - Wo ist die Evidenz?"

***

Stellungnahme der Leopoldina, Nationale Akademie der Wissenschaften: „Coronavirus-Pandemie in Deutschland"

***

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ): Infos für Eltern und Tipps für Kids in Corona-Zeiten

 

Weitere News:


Welttag der Ozeane, 08. Juni 2020:

















Quelle: tagesschau (ARD)


***


Erklärung zum Welttag der Ozeane von UN-Generalsekretär António Guterres (unric.org/de)


***


Die Meere sind die Lunge der Erde, sie produzieren mehr als die Hälfte des Sauerstoffs, den wir atmen. Sie sind Heizung oder Kühlung für ein gutes Klima. Wir transportieren mehr als 90 Prozent unserer Güter über den Ozean, unsere Telekommunikation läuft durch ihn, wir essen seinen Fisch und benutzen ihn als Energiequelle. Die Gefahr ist für uns alle sehr groß, dass wir durch Fischerei, Vermüllung und vor allem durch den Klimawandel einen großen Schaden anrichten. Wir müssen also beobachten, wie unser Handeln wirkt und in welchem Zustand die Ozeane sich befinden.“

Prof. Dr. Antje Boetius, Meeresbiologin und Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung, im Interview mit dem Goethe-Institut Norwegen (goethe.de)