#SupportUkraine

Aktuell

#WeStandWithUkraine

Jeder Krieg ist ungesund!

Wir solidarisieren uns mit allen freiheits- und friedensliebenden Menschen in der Ukraine und überall auf der Welt, wo Aggression und Gewalt das gesunde Leben bedrohen.
Wir begrüßen alle Maßnahmen, die die Ukraine bei ihrer Selbstverteidigung unterstützen.
Nein zum Krieg  – ja zum Frieden in Freiheit und Selbstbestimmung!

DEUGE hilft

Valfair Help c/o DEUGE e. V.

Die DEUGE unterstützt vielversprechende Projekte der privat organisierten Zivilgesellschaft zur Förderung von Gesundheitskompetenz und gesundem Leben. Seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine am 24. Februar 2022 stehen erwünschte Aktivitäten zur Hilfe für ukrainische Flüchtlinge und zur Förderung von Resilienzfaktoren der ukrainischen Gesellschaft in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit Ukrainnerinnen und Ukrainern vor Ort sowie in Deutschland im Fokus.

Die DEUGE übernimmt deshalb gerne die Schirmherrschaft für das zivilgesellschaftlich organisierte, international ausgerichtete Valfair Help Projekt, das sowohl durch Kontaktvermittlung als auch durch eigene "Hands on"-Maßnahmen effiziente und effektive Hilfestellung leistet.

Valfair Help c/o DEUGE e. V. >>

***

Positions

Offener Brief für Waffenlieferungen und Sanktionen statt Unterwerfung >>


Official position of NTU KhPI >>


***

News 

7. April 2022

Krieg in der Ukraine: Wie können wir helfen?

Seit dem 24. Februar 2022 erleidet die Ukraine einen Angriffskrieg durch russische Truppen, der sich auf Befehl von Präsident Putin über das ganze Land erstreckt. Zahlreiche Todesopfer und Verwundete sind zu beklagen, die Schäden auch an nichtmilitärischen Einrichtungen wie Wohngebäuden und Infrastruktur nehmen Berichten zufolge weiter zu. Mittlerweile sind laut UN-Angaben über 4 Millionen Menschen, fast ausschließlich Mütter mit ihren Kindern, aus der Ukraine geflüchtet. Etwa 10 Millionen Menschen, davon 4,5 Millionen Kinder, befinden sich inner- oder außerhalb des Landes auf der Flucht). Die Berichte über Kriegsverbrechen und unerträgliche Grausamkeiten häufen sich.

Eine ungeheure humanitäre Katastrophe nimmt ihren Lauf. Ein Lichtblick ist die enorme, über entsprechende NGOs hinaus vor allem privat organisierte Solidarität und Hilfsbereitschaft in den friedlichen Nachbarländern der Ukraine sowie in Deutschland und anderen Ländern.

Es gibt in ganz Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, vor Ort Sach- und/oder Geldspenden an private Initiativen oder institutionelle Hilfsorganisationen zu leisten oder auch direkt mitanzupacken. In den ersten Wochen war es in Berlin und an anderen Orten in Deutschland hauptsächlich die privat organisierte Zivilgesellschaft, die z.B. als Gastgeber für Geflüchtete oder als Helfer in Fahr-, Vermittlungs- oder Begleitdiensten tausende Menschen aus der Ukraine mit Essen, Materialien, Unterkünften und großer Empathie erstversorgte, unterstützt von Hilfsorganisationen wie z. B. den Maltesern. Mittlerweile sind auch die staatlichen Hilfsleistungen angelaufen. Dort, wo es der Staat zulässt, läuft das private, zivilgesellschaftliche Engagement unvermindert weiter.

Wer die bekannten Hilfsorganisationen, die über die besten technischen und logistischen Voraussetzungen für Hilfsmaßnahmen im Grenz- und Kriegsgebiet verfügen, finanziell unterstützen will, kann das u.a. hier tun:

"Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft"
BEH und ADH
IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
BIC: COBADEFFXXX
Commerzbank
Stichwort: ARD/ Nothilfe Ukraine
www.spendenkonto-nothilfe.de

"Bündnis Entwicklung Hilft" ist ein Zusammenschluss von Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, DAHW, Kindernothilfe, medico international, Misereor, Plan International, terre des hommes und Welthungerhilfe. German Doctors und Oxfam sind assoziierte Mitglieder.
www.entwicklung-hilft.de

"Aktion Deutschland Hilft" ist ein Zusammenschluss von 23 deutschen Hilfsorganisationen, darunter action medeor, ADRA, Arbeiter-Samariter-Bund, AWO International, CARE Deutschland, Habitat for Humanity, HELP - Hilfe zur Selbsthilfe, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst, World Vision Deutschland, Der Paritätische (darüber aktiv: arche Nova, Bundesverband Rettungshunde, Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners, Hammer Forum, Handicap International, Help Age Deutschland, Kinderverband Global-Care, LandsAid, SODI und Terra Tech)
www.aktion-deutschland-hilft.de


Medikamentenhilfswerk medeor 

Sparkasse Krefel
IBAN: DE78 3205 0000 0000 0099 93
Stichwort "UKRAINE"
oder online unter diesem Link


Aktionsbündnis Zukunft Donbass e.V. 

Das AK ZukunftDonbass leistet bereits seit 2016 humanitäre Hilfe in der Krisenregion. Hier können auch Geräte- und Sachspenden in Form medizinischer Güter für Kliniken im Donbass erfolgen. Geldspenden erfolgen direkt auf das Konto der Organisation AK Zukunft Donbass e.V.:

Sparkasse Wartburg
IBAN: DE18 8405 5050 0012 0411 81
BIC: HELADEF1WAK
oder über betterplace.org


Ärzte ohne Grenzen

Die Ärzte ohne Grenzen sind bereits seit längerem in der Ukraine aktiv. Sie bieten dort ambulante Sprechstunden und psychologische Einzelgespräche an.
IBAN: DE72 3702 0500 0009 7097 00
BIC: BFSWDE33XXX
Unsere Hilfe in der Ukraine (aerzte-ohne-grenzen.de)


 Spenden, VPN, Flüchtlingshilfe – Leitfaden zur Unterstützung der Ukraine (heise.de)


Für Ärzte:

Ein interessanter Ideen- und Erfahrungsaustausch findet sich sich auf der Website des Ärztenetzwerks Coliquio (Login erforderlich): Hilfe für die Ukraine – welche Ideen haben Sie?


*************************************************************************************************************************


DEUGE-Schirmherrschaft

Kinder für Kinder

Benefizkonzerte für den Erhalt der musikalischen Nachwuchsförderung in der Ukraine

c4c.valfair.net >>